Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau 2015

Planungsgesellschaft Holzbau GmbH, Im Soll 39-41, 22179 Hamburg

Planungsgesellschaft Holzbau GmbH, Im Soll 39-41, 22179 Hamburg

Die Planungsgesellschaft Holzbau GmbH hat für das Neubauprojekt Im Soll 39-41, 22179 Hamburg das Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau erhalten. Auf dem Grundstück Im Soll 39-41 wurde ein Neubau mit 51 geförderten Mietwohnungen mit Tiefgarage errichtet.

Planungsgesellschaft Holzbau GmbH, Riekbornweg 3a-g in 22457 Hamburg-Schnelsen

Planungsgesellschaft Holzbau GmbH, Riekbornweg 3a-g in 22457 Hamburg-Schnelsen

Die Planungsgesellschaft Holzbau GmbH hat für das Neubauprojekt Riekbornweg 3a-g in 22457 Hamburg-Schnelsen das Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau erhalten. Auf dem Grundstück Riekbornweg 3a-g wurde ein Neubau mit 94 geförderten Mietwohnungen mit Tiefgarage und einem Seniorentreff errichtet.

ulmer heimstätte eG,  Nüblingweg 2-8, 89077 Ulm

ulmer heimstätte eG, Nüblingweg 2-8, 89077 Ulm

Die ulmer heimstätte eG hat für das Neubauprojekt Nüblingweg 2-8 in 89077 Ulm das Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau erhalten. Der Neubau am Nüblingweg 2-8 verdichtet ein bestehendes Quartier durch eine moderne Interpretation des Zeilenbaus. Durch gegeneinander leicht versetzte Baukörper, in der Höhe gestaffelt, bieten 41 Wohneinheiten sowie 2 Wohnungen für Wohngruppen für betreutes Wohnen barrierefreies, kostengünstiges Mietwohnen.

Planungsgesellschaft Holzbau GmbH, Vogelweide 1-5 in 22081 Hamburg-Barmbek

Planungsgesellschaft Holzbau GmbH, Vogelweide 1-5 in 22081 Hamburg-Barmbek

Die Planungsgesellschaft Holzbau GmbH hat für das Neubauprojekt Vogelweide 1-5 in 22081 Hamburg-Barmbek das Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau erhalten. Auf dem Grundstück Vogelweide 1-5 wurde ein Neubau mit 45 geförderten Mietwohnungen mit Tiefgarage errichtet.

HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, 10318 Berlin

HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, 10318 Berlin

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH hat zwei Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau erhalten. Eines für den Neubau des Wohnquartiers Treskow-Höfe in Berlin-Karlshorst. Das zweite für einen Bestandsbau, der vollständig entkernt und wieder aufgebaut wurde. Die Beurteilung erfolgte auch hier am Neubaustandard.